Politik, Gesellschaft und Umwelt
/ Kursdetails

Lichtbildervortrag: Tibetischer Buddhismus und traumhafte Landschaften in der Mongolei


Kursnummer 22H1.093
Beginn Do., 03.11.2022, 19:30 - 21:15 Uhr
Kursgebühr 7,00 € (Barzahlung an der Abendkasse)
Dauer 1 Termin
Kursleitung Wolfgang Darsch
Kursort
Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Saal
Luisenstr.1, 79650 Schopfheim
Downloads Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.
Die Hauptstadt Ulaanbaatar wurde im Jahre 1639 als Sitz des Oberhaupts des Lamaismus gegründet, Zeugnisse davon sind beeindruckende buddhistische Klöster. Durch bezaubernde Landschaften geht es in den Norden zum abgeschiedenen Kloster Amarbayasgalant, dem schönsten in der Mongolei. Dort verbringen wir mehrere Tage beim Klosterfest mit rituellen Handlungen und faszinierenden Maskentänzen der Mönche.
Weiter geht es nach Westen zur alten Hauptstadt des Dschingis Khan. In der dortigen Klosterstadt Erdene Zuu finden sich viele Zeugnisse des tibetischen Lamaismus. Vorbei am Kloster Ongi geht es zur ungewöhnlichen Felsformation ,Flammende Klippen’, in deren Umgebung zahlreiche Fossilien von Dinosaurier gefunden wurden. Durch unendliche Weiten geht es in die Wüste Gobi zum Dünenfeld Khongoryn Els, ein Naturwunder,
das weltweit einzigartig ist. Abgelegen in Tsagaan suvarga bewundern wir die Schönheit der weißen Stupa. Baga Gazriin Chuluu, Inthronisierungsort von Dschingis Khan, ist eine malerische Landschaft mit bizarren runden Felsformationen.




Datum
03.11.2022
Uhrzeit
19:30 - 21:15 Uhr
Ort
Luisenstr.1, Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Saal


Volkshochschule Schopfheim

Johann-Karl-Grether-Str. 2 | 79650 Schopfheim
+49 (0) 7622 6739-180
vhs@schopfheim.de

Öffnungszeiten

Montag: 09:00 - 12:00 Uhr; 15:00 - 17:00 Uhr
Dienstag: 10:00 - 12:00 Uhr
Mittwoch: 09:00 - 12:00 Uhr; 15:00 - 17:00 Uhr
Donnerstag: 09:00 - 12:00 Uhr; 15:00 - 17:00 Uhr
Freitag: 09:00 -12:00 Uhr